Meisterschaft perfekt!

Details

Dank der Schützenhilfe von Vallstedt gegen die Konkurrenten aus Giesen gelang es gestern dem USC als Relegationsteilnehmer und Aufsteiger aus der Bezirksliga den ersten Platz der Landesliga 7 des NVV zu erreichen. Meister als Aufsteiger! Und das sogar ohne russischen Oligarchen, Gründer einer Softwarefirma oder reichen Scheich im Hintergrund.

Der letzte Spieltag wurde fast noch zum Stolperstein. Vor rekordverdächtiger Kulisse in der heimischen Dreifachhalle waren die Teams aus Weende und Münden zu Gast. Beides, soviel war im Vorfeld schon klar, keine einfachen Gegner. Dass das Team sich aber so schwer tat, war wohl auch der Nervosität zuzuschreiben. Mit zwei Punkten Vorsprung auf Giesen mussten 5 Punkte her, um sicher ohne Rechenspielchen erster zu bleiben. Das Spiel gegen Weende begann mit einem 25:16 im ersten Satz fast perfekt. Die Stimmung und die Leistung stimmten beide, die Unterstützung von den Rängen war da und die erste Sechs, bestehend aus Tobias, Petr, Alex, Marcel, Maarten und Daniel, unterstützt von Libero Kevin, gönnte den Gegnern keine unnötigen Punkte. Den zweiten Satz nahm man dann allerdings etwas zu locker, so dass dieser mit 25:21 an Weende ging. Auch Auszeiten mit kurzen Ansprachen des "Trainerteams" Flo, Dirk und Flo konnten nichts daran ändern. Das gleiche Spiel wieder in Satz drei und vier. Satz drei wieder konzentriert mit 25:18 gewonnen, im vierten abgeschaltet und 25:20 verloren. Somit musste der entscheidende fünfte Satz gewonnen werden um nicht schon hier das Heft des Handelns aus der Hand zu geben. Mit einem 15:11 für Clausthal gelang dies auch, so dass man dem tabellarisch stärkeren der beiden Gegner zwei der erforderlichen fünf Punkte abgenommen hatte.
Parallel zu diesem Spiel bekamen wir die Nachricht aus Giesen, dass diese das erste Spiel gegen Echte mit 3:0 gewinnen konnten, damit also ihren Rückstand auf einen Punkt verkürzten.

Also war klar: gegen Münden drei Punkte und die Meisterschaft ist sicher. Satz eins sah gegen die junge Truppe, die im Laufe der Saison extrem zugelegt hatte auch noch gut aus. 25:22 ging dieser Satz an Clausthal. Da man fünf Sätze aber auch nicht einfach so wegsteckt, gingen die Sätze zwei und drei hartumkämpft mit 28:26 und 28:26 an Münden. Drei Punkte waren also nicht mehr möglich. Der Strohhalm "Punktgleichheit" erforderte aber einen Sieg im vierten Satz. Während dieser noch in vollem Gange war, kam die Nachricht aus Giesen an, dass Vallstedt ihr Spiel dort mit 3:2 gewinnen konnten. Ein Punkt gegen Münden, also noch ein Satz, und die Meisterschaft war sicher. Entsprechend groß war die Freude, als man den vierten Satz mit 25:23 gewinnen konnte - auch wenn's noch nicht jeder zu diesem Zeitpunkt mitbekommen hatte. Mit einer meisterlichen "jetzt erst Recht" Einstellung ging dann auch der fünfte Satz mit 17:15 an Clausthal, nachdem sowohl der eingewechselte Rekonvaleszent Flo als auch der wieder einmal starke Diagonalangreifer Alex Sprungangaben als Matchbälle über's Netz brachten. Die Meisterschaft war perfekt!


Vielen Dank an alle Unterstützer, das Sportinstitut, und die Fans, ganz besonders aber auch an meine Mitspieler. Es war mit Abstand die geilste Meisterschaft, die ich bisher erringen konnte!

Wir sehen uns also nächstes Jahr in der Verbandsliga wieder.

   

Besucherzähler  

Heute19
Gestern40
Diese Woche19
Dieser Monat751
Seit 06.06.2013108505