TSV Giesen IV - USC 2:3

Details

Die Spielplangestaltung meinte es nicht gut mit der Tabellenspitze der Landesliga 7. Direkt am ersten Spieltag nach der Winterpause, und mit entsprechend wenig Training auf beiden Seiten, kam es zum Aufeinandertreffen des Tabellenführers aus Giesen (20 Punkte) und dem Verfolger aus Clausthal (19 Punkte).

Nach einstündiger gestaffelter Anfahrt mit einer gescheiterten Mission "Waking Private Homann" aka "Finding Robert" aber trotzdem 2 unterstützenden und sogar fotografierenden Fans im Schlepptau war zunächst die Leitung des Spiels Giesen gegen Münden angesagt, das für alle überraschend 3:2 an die weitangereisten Mündener ging. Glückwunsch nochmal von unserer Seite. Über eine Mail des Staffelleiters zu diesem Spieltag ist übrigens bis dato nichts bekannt.

Für den USC war damit also die Chance da mit einem Spiel weniger die Tabellenführung zu übernehmen. Alles was es brauchte war ein 3:1 oder 3:0 gegen Giesen. Aufmerksame Leser wissen jetzt schon, dass dies leider nicht gelungen ist. Mit der üblichen "die sind doch schon müde"-Einstellung wurde dann auch prompt der erste Satz verloren. Mit leicht verbesserten Pässen und dadurch etwas mehr Variation im Angriff ging der zweite Satz deutlich mit 25:15 an den USC. Die Freude währte nicht lange, denn im dritten Satz stellten sich wieder mehr Fehler ein, weshalb das 3:1 für den USC nicht mehr möglich war. Neues Ziel war also: den Abstand nicht größer werden lassen, das Ding in 5 Sätzen gewinnen. Für diese Mission wurden alle Register gezogen: Marcel stellte statt Florian und Pässe kamen zum Steller statt irgendwo in die Halle. Entsprechend deutlich wurde der Satzausgeich eingefahren: 25:12 für den USC! Im letzten Satz musste "nur" der Trend fortgeführt werden. Es gab an diesem Tag die statistische Anomalie, dass nur die Mannschaft einen Satz gewinnen konnte, die links vom Schreibertisch den jeweiligen Satz begonnen hatte. Entsprechend war unser Kapitän Alex instruiert und schlug bei der Platzwahl nicht nur die richtige Seite, sndern auch noch die Angabe raus! Letztlich wurde es doch noch spannend, aber der Trend hatte bestand: Mit 17:15 ging der fünfte Satz an den USC, der damit auf Platz zwei der Tabelle bleibt, allerdings mit einem Spiel und nur einem Punkt weniger als Giesen.

Die Rubrik "Bilder" enthält nun auch einige Kamera- und Objektivtests. Hier als eine kleine Kostprobe ein Beispiel für den erfolgreichen Block.


Nächste Woche geht es gleich weiter mit der Mission "Durchmarsch". Samstag um 15 Uhr im Schulzentrum Bad Salzdetfurth geht es gegen die VSG Düngen/Holle/Bodenburg, die im Hinspiel in Clausthal mit 3:2 bezwungen wurde. Besondere Beachtung sollte bei diesem Auswärtsspiel erneut das Thema Pässe finden. Reisewillige Unterstützer sind wie immer gerne gesehen, Tribünenplätze reichlich vorhanden.

   

Besucherzähler  

Heute20
Gestern40
Diese Woche20
Dieser Monat752
Seit 06.06.2013108506