Ein Aikido-Lehrgang in Clausthal

Am 5. und 6. November war es endlich soweit. Nach vielen Jahren veranstaltete die Aikido-Abteilung des USC Clausthal wieder einen eigenen Lehrgang. Dieser wurde angeboten, um allen Interessierten einen tieferen Einblick in die Welt des Aikido zu geben, als dies üblicherweise im Rahmen von ein oder zwei abendlichen Trainingsstunden möglich ist. Als Trainer konnten wir Patrick David, 3. Dan Aikido, gewinnen, der vor seinem Weggang aus Clausthal unsere Gruppe lange Jahre geleitet hatte, und zu diesem Zweck mit seinem Uke Karina extra aus Ingolstadt angereist kam.

-

 

Insgesamt hatten sich 30 Teilnehmer, von neugierigen Anfängern bis hin zu „alten Hasen“, am Samstag-vormittag auf der Matte versammelt und freuten sich auf die kommenden Stunden.

Den Anfang jeder Einheit bildete das Aufwärmtraining, das stets mit viel Bewegung und in spielerischer Form, wie bei einer Bierdeckelvariante der „Reise nach Jerusalem“, für ein Auflockern aller wichtigen Muskelgruppen sorgte. Dem schloss sich ein Einstieg in die Techniken über Gleichtgewichts-, Roll- und Schrittübungen an.

Danach folgte über beide Tage ein buntes Programm aus Ablege- und Wurftechniken von Shiho Nage und Ude Osae, Prüfungstechniken des 5. Kyu, bis hin zu Kote Hineri und Kote Gasehi, die üblicherweise erst ab den höheren Graduierungen gefordert werden. Dabei gab es Techniken, bei denen man etwas mehr laufen durfte, und Techniken, wo beide Partner fast stillstanden.

    2b
2a 2c    

 

Am Anfang jeder Technik stand eine Demonstration.

Dabei erklärte Patrick wie wichtig es ist, dass man bei einem Angriff nicht stehenbleibt, aber gleichzeitig auch nicht zu schnell ausweicht, sondern den Partner eher wie den Esel mit der Möhre anlockt.

   

             

Shiho Nage

 Ude Osae  Kote Gaeshi Kote Hineri
     
        
       
       
       
         
         
         
         
           

Neben dem technischen Training vermittelte Patrick auch einiges vom Wesen des Aikido, unter anderem über eine Geschichte aus dem Leben eines der Schüler des Begründers des Aikido, Morihei Ueshiba.

 
 

Zum Abschluss des Lehrgangs konnten alle Interessierten noch eine Prüfung miterleben und sehen, was man im Aikido noch so alles machen kann. Wir gratulieren Christian zu der bestandenen Prüfung und seinem 3. Kyu.

 
Wir hoffen, dass es allen viel Spaß gemacht hat, und bedanken uns bei unseren Organisatoren Kathrin, Fabian, Marc und Esther für den tollen Lehrgang.
 
   

Besucherzähler  

Heute16
Gestern36
Diese Woche189
Dieser Monat879
Seit 06.06.201364589